ca cs de en es fr he it ro

BERLIN MEMOPOLIS
Mahnmale in Berlin

Eckhard Hammel, Angela Scheuren, Berlin Memopolis


Buchpublikationen

Berlin Memopolis
Mahnmale in Berlin,
Bildband mit fotografischen Arbeiten von Eckhard Hammel und Angela Scheuren,
mit einem Geleitwort von Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a.D.,
Ober-Flörsheim: Brighton Verlag, 2015
ISBN 978-3-95876-070-7

Erinnern Mahnen Gedenken
hg. v. Eckhard Hammel
mit Beiträgen von Aleida Assmann, Knut Ebeling, Paul Good, Daniel Libeskind,
Dietrich Mühlberg, Wolfgang Müller, Marleen Stoessel, James E. Young u.a.,
Framersheim: Brighton Verlag, 2016
ISBN 978-3-95876-217-6


Ausgewählte Ausstellungen

2016/01/27, 18:00 Uhr
anlässlich des UN-Holocaust-Gedenktages
Apostelkirche Velbert

Eckhard Hammel, Angela Scheuren, Berlin Memopolis
Eckhard Hammel, Angela Scheuren, Berlin Memopolis Eckhard Hammel, Angela Scheuren, Berlin Memopolis Eckhard Hammel, Angela Scheuren, Berlin Memopolis Eckhard Hammel, Angela Scheuren, Berlin Memopolis

2014/03 bis 2015/02
Galerie des Aus- und Fortbildungszentrums des Landes Brandenburg (AFLB):
Fachhochschule für Finanzen, Landesfinanzschule, Landesakademie für öffentliche
Verwaltung, Justizakademie, Fortbildungszentrum der Finanzverwaltung

Eckhard Hammel, Angela Scheuren, Berlin Memopolis

Eckhard Hammel, Angela Scheuren, Berlin Memopolis

Zur Ausstellung im AFLB, Königs Wusterhausen

Denkmäler gibt es in jeder Metropole. Doch in keiner gibt es Mahnmale so zahlreich wie in Berlin, der Metropole der Mahnmale. BERLIN MEMOPOLIS. Die gleichnamige Ausstellung zeigt auf drei Etagen rund fünfzig fotografische Close Cuts, Ausschnitte aus dem Bereich der künstlerischen Mahnmale und ihrer Beschriftungen.

Während Denkmäler an historische Taten erinnern, so wie sie in den Geschichtsbüchern beschrieben werden, erinnern Mahnmale an die Masse unbekannter Opfer unbeschreiblicher Grausamkeit. Aber Mahnmale fordern mehr als bloß Erinnerung. Sie richten sich immer an die Zukunft und gegen die Wiederkehr des Gleichen. In dieser Spanne von Vergangenheit und Zukunft appellieren Mahnmale an die Gegenwart. Sie verändern ihr Erscheinungsbild mit dem Blickwinkel, aus dem man sie betrachtet. Jedes Foto versucht eine dieser Perspektiven festzuhalten.

die Fotografen

Eckhard Hammel lebt und arbeitet in Berlin.
Angela Scheuren lebt und arbeitet in Rommerskirchen bei Köln.
URL: berlin-memopolis.cultd.org

Partner

Zentrum für offene Kommunikation, Berlin
Gesellschaft für offene Kommunikation e.V., Berlin
CultD. Communication unlimiteD

© Fotos Eckhard Hammel und Angela Scheuren
WWW Exekutiv-Hrsg.: Eckhard Hammel, www.CultD.net | Impressum